Verbraucherinformation zu Probiotika und Präbiotika sowie deren Bedeutung für die Darmgesundheit

Eine Informationsplattform der
Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom e.V.

Wussten Sie schon?

Was bedeutet der Begriff Probiotikum?

Die Darmflora – Funktionen

Der Darm ist das wichtigste Immunorgan des Körpers und bildet das Zentrum der körpereigenen Abwehrkräfte.
Unsere „nützlichen“ Mitbewohner, die „guten“ Darmbakterien, überziehen die Darmschleimhaut und die Darmwand wie einen dichten schützenden Rasen und erschweren das Eindringen von Krankheitserregern. Damit übt die Darmflora eine wichtige schützende Barrierefunktion aus.
Auch Probiotika können durch eine Stärkung des Gleichgewichts der Darmflora und ein Besetzen der Anheftungstellen für Bakterien die körpereigenen Abwehrkräfte des Menschen unterstützen. Aber es gibt auch viele Faktoren, die die Darmflora negativ beeinflussen können.

Was schadet der Darmflora?