Verbraucherinformation zu Probiotika und Präbiotika sowie deren Bedeutung für die Darmgesundheit

Eine Informationsplattform der
Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom e.V.

Wussten Sie schon?

Welche der folgenden Bakteriengattungen werden im Lebensmittelbereich häufig eingesetzt?

Die Antwort „Für das Leben“ war korrekt!

Die Frage lautete: „Was bedeutet der Begriff Probiotikum?“

Möchten Sie mehr wissen?

Im untenstehenden Artikel finden Sie Informationen über dieses Thema!

« Zurück zur vorherigen Seite

Was ist ein Probiotikum?

Lactobazillen

Der Begriff Probiotika leitet sich aus dem Griechischen „pro bios“ ab, was so viel bedeutet wie „für das Leben“.
Probiotika sind also Mikroorganismen mit besonderen gesundheitsfördernden Eigenschaften für den menschlichen Körper.
In probiotischen Lebensmittel (Yogurt, Trinkyogurt) finden sich vor allem Vertreter der Milchsäurebakterien (Lactobacillus und Bifidobacterium).
In Nahrungsergänzungsmitteln und probiotischen Arzneimitteln (in Form von Pillen, Kapseln, Trinkampullen) kommen auch nicht-pathogene, d.h. nicht krankheitserregende Escherichia coli und der Hefe-Stamm Saccharomyces boulardii vor.

mehr

zurück