Verbraucherinformation zu Probiotika und Präbiotika sowie deren Bedeutung für die Darmgesundheit

Eine Informationsplattform der
Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom e.V.

Wussten Sie schon?

Was bedeutet der Begriff Probiotikum?

Abgrenzung von Probiotika zu anderen Begriffen: Präbiotika und Synbiotika

Ein Beispiel für ein präbiotisches Lebensmittel sind Haferflocken

Präbiotika sind unverdauliche Nahrungsstoffe, die selektiv bestimmte, für den Menschen 'gute' Bakterien, wie Bifidobakterien und möglicherweise auch andere Mikroorganismen in ihrem Wachstum im Darm fördern und dadurch positive gesundheitliche Wirkungen erzielen.

Synbiotika sind eine Kombination aus Pro- und Präbiotika, die deren Vorteile synergistisch vereinigen sollen.

Quelle der Definitionen: Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV 2000).

 mehr