Verbraucherinformation zu Probiotika und Präbiotika sowie deren Bedeutung für die Darmgesundheit

Eine Informationsplattform der
Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom e.V.

Wussten Sie schon?

Welche der folgenden Bakteriengattungen werden im Lebensmittelbereich häufig eingesetzt?

Wie wirken Probiotika im Darm?

Mikroskopische Aufnahme der Darmwand im Dickdarm

Probiotika können vom Darm aus auf vielfältige Weise eine gesundheitsfördernde Wirkung entfalten. In der Darmflora siedeln sich probiotische Mikroorganismen an. Hier stärken sie die Darmflora und helfen ihr, Krankheitserreger abzuwehren, indem sie mit den Krankheitserregern um Nährstoffe konkurrieren. So kann die Ausbreitung unerwünschter Bakterien verringert werden. Ebenfalls verbessern die probiotischen Mikroorganismen die Barrierefunktion der Darmwand: Sie siedeln sich dort in großer Zahl an und verhindern so, dass die Krankheitserreger sich ebenfalls an der Darmwand anhaften und sie durchdringen können.

mehr

zurück